Palästina Plattform Österreich Palästina

StaatswappenNationalflagge

Nationalfeiertag: 15. November
Zeitzone: MEZ + 1 h
Telefon-Vorwahl: +970
Olympiakürzel: PLE
Hymne anhören
Aktuelle Nachrichten: Arabisch ++ Deutsch ++ Englisch

Aktuelles

Bilder
Berichte
Termine
Projekte
Kampagnen

Archiv

Interessantes

Rezepte
Gedichte
Spenden
Shopping
Leserbriefe
Daten & Fakten

 

Palästina Info

Geschichte
Geographie
Politik
Gesundheit
Bildung
Wirtschaft
Verkehr
Kommunikation
Tourismus
Kunst
Folklore
Film
Musik
Literatur

 

Links

Arabische
Deutsche
Englische

 

Kontakt

PGO
PAAV
GUPS
Botschaft
Impressum

Startseite

 

© 2001-2015 Palästina Plattform Österreich.

Artikel und Meinungen auf dieser Seite, die nicht direkt von der Palästinensischen Gemeinde Österreich stammen, müssen nicht unbedingt der Meinung der Palästinensischen Gemeinde Österreich entsprechen. Alle Rechte vorbehalten.

 

Die Öffentlichkeit ist der Meinung, dass der militärische Eingriff Israels im Libanon nicht gerechtfertigt war

 

Die Mehrheit der in den grÖssten Ländern Europas (Deutschland, Frankreich und Grossbritannien) Befragten ist der Meinung, dass die militärische Intervention des israelischen Militärs zur Bekämpfung der Hezbollah im Libanon nicht gerechtfertigt war. Amerikaner sind der gegenteiligen Ansicht.

 

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer von TNS opinion bei über 4.000 Personen, einen Tag vor der Annahme der UNO-Resolution für den Waffenstillstand, durchgeführten Umfrage.

 

Von den vier Ländern, die in die Untersuchung einbezogen wurden, scheinen die Franzosen am kritischsten zu sein: 66 % hielten die militärische Intervention der Israelis im Libanon für nicht gerechtfertigt. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen kommt zum selben Schluss (65 % antworteten "ungerechtfertigt") und unterstützt so die Ansicht der Mehrheit der Franzosen. In Grossbritannien sieht die Verteilung ähnlich aus (46 % waren der Meinung, dass die Aktion nicht gerechtfertigt war, während 24 % der gegenteiligen Meinung waren), obwohl hier ein bedeutender Teil der Befragten sich nicht an der Debatte beteiligen wollte (29 % entschieden sich entweder für "weiss nicht" oder gaben schlicht überhaupt keine Antwort).

 

Diese Ergebnisse scheinen indirekt darauf hinzuweisen, dass ein bedeutender Teil der Öffentlichen Meinung in diesen Länder der Auffassung ist, dass Israel mit seiner Antwort auf die Entführung zweier israelischer Soldaten durch die Hezbollah zu weit gegangen ist. Mit anderen Worten: Die Aktion wurde als übertrieben und somit nicht gerechtfertigt empfunden.

 

Der Stand der Öffentlichen Meinung in den USA hingegen ist von dem der drei grÖssten Länder Europas recht verschieden. So unterstützen 45 % der Amerikaner Israels Entscheidung, gegen die Hezbollah im Libanon vorzugehen (34 % halten dies für ungerechtfertigt).

 

Die vollständigen Ergebnisse der Studie stehen auf der Website von TNS opinion unter www.tns-opinion.com zur Verfügung.

 

Informationen zu TNS opinion

 

TNS opinion ist ein in Brüssel ansässiges Koordinationszentrum für internationale Meinungsforschung. TNS opinion führt sowohl quantitative als auch qualitative, länderübergreifende Meinungsumfragen durch. TNS opinion ist Teil der TNS group und ist somit in der Lage, Umfragen in über 110 verschiedenen Ländern durchzuführen.

 

Diese Untersuchung wurde anhand einer internationalen Sammelumfrage von TNS opinion durchgeführt. Deutsch- und franzÖsischsprachige Versionen der Ergebnisse stehen auf Anfrage zur Verfügung.

 

www.tns-opinion.com

 

zurück

 

 

 

 

Live aus Palästina:

 

Ajyal Radio- Palestine

 

Aktuelles

 

Aktuelle Nachrichten: Arabisch ++ Deutsch ++ Englisch